1. Startseite
  2. Naturpark
  3. Aktuelles
  4. Pressemeldungen
  5. Neue Infotafel am Blühfeld Oberreifenberg

Neue Infotafel am Blühfeld Oberreifenberg

Schmitten – Oberreifenberg.
Das Blühfeld in Schmitten-Oberreifenberg hat eine neue
Infotafel bekommen. Seit etwa 2 Jahren ist das Blühfeld eine feste Größe auf dem Parkplatz
Pfarrheckenfeld in Oberreifenberg nahe der Rodelwiese. Das Gemeinschaftsprojekt der
Umweltpaten Schmitten (UMPAS) und des Naturpark Taunus schmückt seit Beginn eine
Infotafel, auf der das Projekt inhaltlich erklärt wird, die Vorgehensweise aufgezeigt wird und
die Projektpartner dargestellt werden. Immer wieder kommt es bei Interessierten zu der
Frage, was in dem mit Holz eingefassten Blühfeld eigentlich wächst. Diese offenen Fragen
werden künftig durch eine Infotafel am Blühfeld beantwortet. Durch die fachliche Begleitung
von Frau Dr. Kilian, Dipl.-Biologin, konnte schnell eine Zusammenstellung gemacht werden,
welche Pflanzen sich hier nach der anfänglichen Mahdgutübertragung etabliert haben. Ob
der „Kleine Klappertopf“ oder die „Rundblättrige Glockenblume“ – alle Pflanzen sind auf der
Tafel mit Namen, Bild und kurzen Informationen zur Blüte, zum Blatt oder zur Funktion im
Ökosystem dazu versehen.
Dankenswerterweise übernahm die Bürgerstiftung Schmitten die Finanzierung der Infotafel,
der Naturpark Taunus steuerte das hölzerne Trägersystem bei und montierte das Schild.
„Der Mehrwert durch das neue Schild zur Erläuterung der Botanik ist hoch. Wir freuen uns,
dass sich das Blühfeld nach wie vor so großer Beliebtheit erfreut und hoffen auf ein
„blühendes Frühjahr“, freut sich Carolin Pfaff, forstliche Beratung und stellvertretende
Leitung des Naturpark Taunus.
Im vergangenen Frühjahr zeigten sich ein Großteil der durch die Mahdgutübertragung
eingebrachten Pflanzen in voller Blüte. Alle Projektbeteiligten hoffen auf ein ähnliches oder
noch erfreulicheres Frühjahr, wenn sich noch weitere, zum Standortstyp gehörende
Pflanzen hier etablieren. „Das Projekt blüht in jeder Hinsicht – sowohl die Pflanzen als auch
das Projekt!“, stellt Bernd Pfister, Federführender der UMPAS begeistert fest. Für dieses
Jahr sollen Führungen durch die Biologin Dr. Kilian rund um das Blühfeld angeboten
werden. Informationen zu den Führungen, wie auch zu den anderen Veranstaltungen des
Naturpark Taunus werden über die Webseite www.naturpark-taunus. de veröffentlicht.Weitere Informationen zum Naturpark unter der Rufnummer 06171/979070, oder unter
www.naturpark-taunus.de.Informationen für die Öffentlichkeitsarbeit für den Naturpark Taunus, Tel: 06171-9790710, Email: info@naturpark-taunus.de
 
Der Ladevorgang dauert länger als üblich!Seite neu laden