1. Startseite
  2. Naturpark
  3. Aktuelles
  4. Pressemeldungen
  5. Bürgerstiftung Schmitten finanziert Wiederbewaldung in Dorfweil

Bürgerstiftung Schmitten finanziert Wiederbewaldung in Dorfweil

Hochtaunuskreis/Schmitten – Dorfweil.
Der Wald in Dorfweil freut sich über die Aufstockung einer weitern Kahlfläche mit Forstpflanzen. Im Herbst 2020 hat sich Janus Mosbacher aus Dorfweil beim Ideenwettbewerb der Bürgerstiftung Schmitten mit dem Projekt „Wald der Zukunft“ beworben. Für die Umsetzung der Idee hat die Bürgerstiftung das Projekt mit € 5.000 prämiert. Zusammen mit dem Revierleiter des Reviers Brombach Axel Dreetz, zugehörig zum Forstamt Königstein, HessenForst, ließ sich schnell eine geeignete Fläche ausgewählt. Mit einer Pflanzaktion im vergangenen Frühjahr wurden hier Baumarten wie Roteiche, Schwarznuss, Große Küstentanne, Baumhasel und Stieleichen in den Boden gebracht. Bewusst hat man hier Baumarten gewählt, die etwas außergewöhnlich sind und dem Projekt einen gewissen Pilotcharakter verleihen. Mittels Einzelschutz-Hüllen wurden die kleinen Bäumchen vor bspw. Verbiss durch Rehwild geschützt. Zur Montage der durch Janus Mosbacher erstellten Infotafel wurde der Naturpark Taunus ins Boot geholt, der ein Trägersystem für die Tafel baute. Wanderer und Pasanten können so lesen, was hier in den nächsten Jahren heranwächst. „Ein rundherum gelungenes Projekt“, freuen sich Bernhard Eschweiler von der Bürgerstiftung Schmitten, Revierleiter Axel Dreetz und Wettbewerb-Gewinner Janus Mosbacher und sind gespannt, wie viele der kleinen Sprösslinge den Winter gut überleben werden. Bereits in den vergangenen Monaten erhob Mosbacher eine Studie, die zeigt, wie hoch die Überlebens- bzw. Ausfallquoten bei den einzelnen Baumarten sind. So kann bei einer Nachbesserung bewusster gesteurt werden, welche Baumart hier mit Erfolg anwachsen kann. Auch Carolin Pfaff, Försterin und stellvertretende Leitung des Naturpark Taunus ist von dem Projekt begeistert: „Solche Projekte unterstützt der Naturpark immer gerne, die Verknüpfung zwischen unserem heimischen Wald und der Naherholung ist von zentraler Bedeutung. Da ist es wichtig, dass sich in der Region durch lokale Aktionen etwas tut.“
Weitere Aktionen der Bürgerstiftung Schmitten und des Revier Brombach sind in Planung.
Weitere Informationen zum Naturpark unter der Rufnummer 06171/979070, oder unter www.naturpark-taunus.de. Informationen für die Öffentlichkeitsarbeit für den Naturpark Taunus, Tel: 06171-9790710,
Email: info@naturpark-taunus.de
Der Ladevorgang dauert länger als üblich!Seite neu laden