Neues vom Walderlebnispfad Bremthal

Eppstein – Bremthal. Seit ein paar Tagen stehen zwei neue Infotafeln am Waldlehrpfad Bremthal. Der Naturpark Taunus als Betreiber des Lehrpfades setzte dies gemeinsam mit dem Haupt-Wegepaten Peter Lange um. Eine der beiden Infotafeln erklärt die Funktionsweise der neuen Station – einem Baumtelefon. Wie funktioniert das? Wie können die kleinen Besucher des Lehrpfades hier telefonieren? Gesponsert wurde das vom Naturpark Taunus entworfene Schild von Sascha Lemberg, selbstständiger IT-Berater aus Eppstein. HessenForst (Revierleiter Peter Lepke, Revier Eppstein, Forstamt Königstein) hatte den Stamm gespendet, entastet, geschält und an die angedachte Stelle im Wald gebracht. Die Mitarbeiter des Naturpark Taunus haben ihn daraufhin aufgebockt und gesichert. Die Paten des Pfades haben gemeinsam mit weiteren Helfern den morastigen Untergrund, vor dem Stamm, in einem Arbeitseinsatz begehbar gemacht.
Ganz in der Nähe erläutert eine weitere, neu aufgestellte kleine Tafel die Hintergründe und Ziele einer wieder mit jungen Bäumchen bepflanzte Kahlfläche. Warum musste der alte Wald weichen und was haben die grünen Wuchshüllen für eine Funktion? Dankenswerterweise übernahmen die Grafischen Werkstätten Eppstein nicht nur wie üblich die Produktion, sondern spendeten das Schild auch gleich. Beiden Sponsoren dankt der Naturpark Taunus herzlich: „Mit Hilfe solcher Unterstützung können wir immer wieder Neuerungen und Ergänzungen an unseren Lehrpfaden durchführen“, freut sich Carolin Pfaff, stellvertretende Leitung des Naturpark Taunus.
 
Weitere Informationen
erschienen am
07.07.2021
Der Ladevorgang dauert länger als üblich!Seite neu laden