1. Startseite
  2. Aktuelles
  3. Nachrichten
  4. Berichte
  5. Bundes- und Landesmittel zur Sanierung der Ruine Landstein – Spannnende Grabungen

Bundes- und Landesmittel zur Sanierung der Ruine Landstein – Spannnende Grabungen

Der Naturpark Taunus kann jetzt mit der Sanierung der Kirchenruine „Unsere Liebe Frau vom Landstein“ beginnen. Vor Ort am Landstein hat die Bezirkskonservatorin Dr. Verena Jakobi vom Landesamt für Denkmalpflege dem Zweckverbandsvorsitzenden, Landrat Ulrich Krebs, die Förderbescheide über Bundes- und Landesmittel in einer Gesamthöhe von 380.000 Euro offiziell ausgehändigt.Die denkmalgerechte Sanierung ist der erste und wichtigste Schritt, um die Kirchenruine Landstein zu einem kulturellen Erfahrungsort zu machen. Im Anschluss sollen weitere Arbeiten folgen, namentlich eine landschaftsarchitektonische Gestaltung des Areals sowie die Bereitstellung von Infrastruktur für Veranstaltungen durch Parkplätze und ein kleines Servicegebäude. „Wir wollen mit der Kirchenruine Landstein nicht nur ein schönes Ausflugsziel schaffen, an dem Wanderer und Ausflügler etwas über die Geschichte unserer Region lernen und die Atmosphäre dieses Ortes genießen können, sondern wollen zugleich einen Impuls setzen für das kulturelle Leben hier im oberen Weiltal“, umschrieb Landrat Krebs die Zielsetzung des Projektes.
Der Ladevorgang dauert länger als üblich!Seite neu laden