1. Startseite
  2. Aktuelles
  3. Pressemeldungen/-bilder
  4. Pressemeldungen
  5. Sommerprogramm des Naturparks geht mit beeindruckendem Open Air Gottesdienst zu Ende

Sommerprogramm des Naturparks geht mit beeindruckendem Open Air Gottesdienst zu Ende

Hochtaunus / Weilrod: Mit einem Open Air Gottesdienst in der Kirchenruine Landstein (Weilrod) ist das Sommerprogramm des Naturparks Taunus zu Ende gegangen. Unter dem Motto „7 Wochen, 7 Tage, 7 Touren“ haben rund 500 Menschen die Veranstaltungen des Naturparks im Sommer besucht. „Wir haben gezeigt, dass Urlaub zuhause im Taunus viel zu bieten hat,“ zog Landrat Ulrich Krebs ein positives Fazit dieses besonderen Angebots. Das reguläre Programm des Naturparks wird nun unter Corona-Bedingungen fortgesetzt. Nähere Infos gibt es unter www.naturpark-taunus.de.
Fortgesetzt wird auch bis in den Herbst hinein die Sanierung der Kirchenruine Landstein. Dort fand am vergangenen Sonntag im dritten Jahr die Veranstaltung „Kirche unterwegs“ des Naturparks statt. Nach einer etwa 7 km – langen Wanderung von Wilhelmsdorf zur Kirchenruine, waren die rund 80 Gottesdienstbesucher beeindruckt über das Ergebnis der Sanierungsarbeiten. Pfarrer Werner Meuer von der katholischen Kirchengemeinde St. Marien Bad Homburg / Friedrichsdorf deutete in seiner Predigt die Überreste der einstigen Wallfahrtskirche theologisch: „Eine Kirche mit offenem Dach öffnet sich zur Welt hin und steht gleichzeitig auf uraltem Grund. Jesus Christus selbst gibt ihr Ziel und Richtung.“
Ein weiterer Höhepunkt war das von der griechischen Opernsängerin Kassandra Dimopoulou als Gesangssolo vorgetragene „Ave Maria“ von Johann Sebastian Bach. Zusätzlich begleiteten zwei Trompetenspieler musikalisch den Gottesdienst.
Zur Erinnerung an die im Jahr 2020 laufende Sanierung der ehemaligen Wallfahrtskirche weihte Pfarrer Meuer eine Zeitkapsel mit Dokumenten und Münzen aus diesem Jahr sowie mit einem Rosenkranz. Landrat Ulrich Krebs kündigte an, der Naturpark werde den Kirchenwandertag auch in den kommenden Jahren wieder anbieten. „Der Landstein war der Gottesmutter Maria geweiht und so hat der Wandergottesdienst eine Woche nach Maria Himmelfahrt auch schon eine kleine Tradition entwickelt,“ sagte Krebs, der auch Vorsitzender des Zweckverbandes Naturpark Taunus ist.Weitere Informationen zum Naturpark unter der Rufnummer 06171/979070, oder unter www.naturpark-taunus.de.
Informationen für die Öffentlichkeitsarbeit für den Naturpark Taunus, Tel: 06171-9790710, Email: info@naturpark-taunus.de
 
Weitere Informationen
erschienen am
25.08.2020
Der Ladevorgang dauert länger als üblich!Seite neu laden