Aktuelles
Aktuelle URL als QR-Code
QR-Code
zum Schließen auf den Code klicken
Hessischer Wandertag am Sonntag
verfasst am 21.05.2019, 10:58 Uhr | ALLGEMEIN
Auch in diesem Jahr rufen die hessischen Naturparke zu einem gemeinsamen Wandertag auf. Er findet am kommenden Sonntag (26. Mai) gleichzeitig in zwölf Naturparken in Hessen statt. Unter dem Dach der Arbeitsgemeinschaft hessischer Naturparke haben die Parke an diesem Tag ganz besondere Veranstaltungen geplant. Ebenso vielfältig wie die Landschaft der einzelnen Naturparke sind auch die angebotenen Events. Diese reichen von Rundtouren auf den Spuren der Wildkatze im Naturpark Lahn-Dill-Bergland über Insektenführungen im Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald bis hin zu poetischen Wanderungen im Geo-Naturpark Frau Holle-Land. Auf den Routen laufen die Wanderer unter anderem an stolzen Burgruinen, zauberhaften Orchideenlandschaftenoder weiten Berggrünlandflächen vorbei. Das ausführliche Wanderprogramm steht auf den Webseiten der Naturparke zum Download bereit, weitere Auskünfte erteilen die jeweiligen Naturpark-Geschäftsstellen. Im Naturpark Taunus startet der Hessische Wandertag um 10 Uhr am Bahnhof Eppstein imMain-Taunus-Kreis. Dabei geht es an Sehenswürdigkeiten wie dem Bergpark Villa Anna, der als begehbares Landschaftsgemälde gilt, oder dem Neufville-Turm vorbei nach Bremthal. Nach der rund zweistündigen Tour können sich die Wanderer beim Hoffest in der Ortsmitte stärken und das dort gebotene Programm genießen. Den Heimweg kann jeder Wanderer individuell angetreten, es gibt eine Verbindung mit der S-Bahn zurück nach Eppstein zum Startpunkt der Wanderung. Eine Anmeldung für die Tour ist nicht erforderlich. Weitere Infos gibt es unter www.naturpark-taunus.de Informationen zu den Naturparken: Mit seinen abwechslungsreichen Landschaften, seinen Mittelgebirgen und seinem hohen Waldanteil ist Hessen ein weit über seine Grenzen hinaus beliebtes Freizeit- undErholungsland. Die zwölf hessischen Naturparke wurden gegründet, um Bewohnern und Besuchern diese Landschaften zugänglich zu machen, gleichzeitig aber auch deren naturräumliche Besonderheiten und Eigenarten zu bewahren. Dabei ist es besonders wichtig, die Interessen des Naturschutzes und der Landschaftspflege mit den Aktivitäten der Besucher, wie etwa Wandern oder Radfahren, in Einklang zu bringen. In diesem Rahmen halten die Naturparke neben markierten Wanderwegen, Lehrpfaden, Parkplätzen, Schutz- und Grillhütten eine Reihe von Informationseinrichtungen sowie ein vielseitiges Veranstaltungsangebot bereit. Mehr Infos zu den hessischen Naturparken sowie zum Verband Deutscher Naturparke: www.naturparke.de