Aktuelles
Aktuelle URL als QR-Code
QR-Code
zum Schließen auf den Code klicken
Erfolgreiche Premiere von
verfasst am 27.06.2018, 10:30 Uhr | ALLGEMEIN

Es gibt wieder kirchliches Leben in der Kirchenruine Landstein. Nach rund 450 Jahren waren in den alten Mauern des Bauwerks in Weilrod erneut geistliche Lieder zu hören. Am vergangenen Sonntag veranstaltete die Familienkirche Herz Jesu der Pfarrei St. Marien Bad Homburg – Friedrichsdorf um Pfarrer Werner Meuer in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Taunus einen Open-Air-Gottesdienst an der Ruine. Er hatte das Motto: „Kirche unterwegs – mitten im Taunus“. Zuvor hatten sich einige Wanderer, die von Naturparkführern begleitet wurden, auf den Weg zur Kirchenruine gemacht und nahmen am Gottesdienst teil.

Die Messe, die von einem Trompetenspieler musikalisch umrahmt wurde, besuchten rund 60 Gäste, die sich alle von der außergewöhnlichen Atmosphäre des Ortes einfangen ließen. Auch Pfarrer Meuer war von der historischen Location begeistert: „So eine besondere Stimmung herrscht nicht überall. Wir haben die ehemalige Wallfahrtskirche ‚unserer Lieben Frau zu Landstein‘ zu neuem Leben erwecken können.“

Landrat Ulrich Krebs, der als Vorstandsvorsitzender des Naturpark Taunus teilnahm, freute sich über die erfolgreiche Premiere in der Ruine. „Wir nehmen einen wiederkehrenden Kirchenwandertag gerne in unseren Naturpark-Veranstaltungskalender auf.“

Die Kirchenruine Landstein ist seit kurzem im Besitz des Naturpark Taunus und soll nach ihrer Instandsetzung regelmäßig vor allem für kulturelle Events genutzt werden – und auch für Gottesdienste. Die Sanierung des alten Gemäuers steht unter der Federführung des Naturparks, wird derzeit geplant und soll baldmöglichst beginnen.