Aktuelles
Aktuelle URL als QR-Code
QR-Code
zum Schließen auf den Code klicken
Wandersaison eröffnet
verfasst am 09.04.2018, 12:32 Uhr | ALLGEMEIN

Die diesjährige Eröffnungswanderung des Naturpark Taunus am vergangenen Sonntag hat sich zu einem echten Familienfest entwickelt. Viele der gut 250 Wanderer, Walker und Läufer hatten im Startbereich ihren Spaß an der Mainova-Aktions-Station, bevor sie sich zusammen mit Landrat Ulrich Krebs, dem Vorsitzenden des Naturpark Taunus, Taunus Sparkassen- Vorstandsmitglied Markus Franz und dem Mainova-Vorstandsvorsitzendem Dr. Constantin H. Alsheimer auf die rund sieben Kilometer lange Tour zum Hardtberg und wieder zurück begaben.

Teilweise führte die Strecke von Bad Soden aus über den neu eröffneten Laufpark Taunus. Dies zog neben den Wanderern auch viele Läufer und Walker an, die die neugeschaffenen Routen ausprobierten. Eine Gruppe Läufer ging dementsprechend zuerst an den Start und zog die Hügel hinauf in Richtung Hardtberg. Das Besondere am Laufpark Taunus sind nicht nur die drei unterschiedlich langen Rundkurse zwischen den Städten Bad Soden, Königstein und Kronberg, sondern auch, dass er durch zwei Landkreise – dem Main-Taunus-Kreis und den Hochtaunuskreis verläuft.

Hochtaunus-Landrat und Naturpark-Vorsitzender Ulrich Krebs zeigte sich dankbar für die Unterstützung der Mainova AG, die den vom Naturpark Taunus errichteten Laufpark finanziert hat. Dr. Constantin H. Alsheimer, Vorsitzender der Mainova AG, sagte dazu bei der Eröffnungswanderung: „Wir freuen uns sehr über das große Interesse der Bevölkerung am neuen Laufpark Taunus und die zahlreiche Teilnahme. Auch genoss unsere Trinkwasser-Bar hohen Zuspruch. Insgesamt zeigte sich: Sport ist gesund. Sport verbindet. Es war eine insgesamt sehr schöne Veranstaltung für alle Beteiligten.“

Für Landrat Krebs war die Saisoneröffnung in diesem Jahr wieder ein großer Erfolg. Er freute sich über das rege Interesse der Besucher an den Veranstaltungen des Naturpark Taunus, der in diesem Jahr rund 80 Wanderungen anbietet. Neu im Programm sind unter anderem Kriminaltouren, bei denen sich Bücherfans auf Spurensuche durch den Taunus begeben können oder auch das Thema Waldbaden, bei dem die Wirkung der Waldluft auf die Gesundheit im Mittelpunkt steht.

Am Sonntag genossen alle bei strahlendem Sonnenschein die Tour, die durch zartgrüne Wälder und an endlich blühenden Wiesen vorbeiführte und großartige Ausblicke ins Umland und auf die Skyline von Frankfurt bot. Ziel auf halber Strecke war der Hardtberg, wo die Taunus Sparkasse die wandernden, walkenden und laufenden Gäste mit Bratwürsten und frischen Getränke versorgte.

„Der Start in die Wandersaison ist immer ein Erlebnis – ganz besonders bei einem so tollen Wetter. Als Partner des Naturpark Taunus unterstützen wir die Eröffnungswanderung gerne“, sagte Markus Franz, Vorstandsmitglied der Taunus Sparkasse.

Am Hardtberg hatten die Besucher auch Gelegenheit, sich über den neuesten Stand der Baupläne und um den beschädigten Hardtbergturm zu informieren. Hans-Dieter Hartwich, Vorsitzender des Fördervereins Hardtbergturm, erläuterte, warum der Verein einen Turmneubau für sinnvoll hält. Der gut 14 Meter hohe Metallturm wurde noch im 19. Jahrhundert errichtet. Seit 2013 ist er aus Sicherheitsgründen geschlossen. Der Verein möchte an einer nah benachbarten Stelle einen Turm errichten, der etwa 27 Meter hoch ist. Dieser Turm könnte langfristig einen herausragenden Blick über die Baumwipfel hinweg weit in alle Richtungen bieten