Aktuelles
Aktuelle URL als QR-Code
QR-Code
zum Schließen auf den Code klicken
Helfer für Marathon
verfasst am 03.01.2018, 11:40 Uhr | WEILTALWEG MARATHON

Läufern das Wasser reichen – Naturpark Taunus sucht Helfer für den 16. Weiltalweg-Landschaftsmarathon am 22. April 2018

 

27. Dezember 2017

 

Oberursel. „Es ist schön zu sehen, wie andere Sport machen und es macht Freude, sie dabei zu unterstützen“, sagt Peter Czech von der TUS Weilmünster. Er ist einer von rund 350 Helfern, die dafür sorgen, dass der Naturpark Taunus den Weiltalweg Landschaftsmarathon mit rund 1.000 Läufern bereits seit 15 Jahren realisieren kann. Um auch im kommenden Jahr wieder eine qualitativ hochwertige Veranstaltung auf die Beine stellen zu können, sucht der Naturpark weitere Helfer aus der Läuferszene und darüber hinaus.

 

Peter Czech hat den Lauf von Anfang an mit seinem Verein unterstützt. „Ich bin den Weiltalmarathon selber drei oder vier Male gelaufen und habe das besondere Flair am eigenen Leib erfahren“, sagt er. In Weilmünster, das ist ungefähr bei Kilometer 30 der Marathonstrecke, werden nicht nur Getränke und Bananen an die Läufer ausgegeben, hier bekommen sie auch Unterhaltung geboten. „Unsere Cheerleader feuern die Sportler an, worüber sich diese immer freuen. So bekommen sie noch einmal einen Motivationsschub“, ist sich Helfer Czech sicher.

 

Gerade als Läufer sei es wichtig, auch andere Läufer zu unterstützen und ihnen bei der Bewältigung der Strecke zu helfen. „Ich weiß, wie wichtig es für mich selber während eines Wettkampfs ist, versorgt zu werden. Daher stelle ich mich einmal im Jahr auf die andere Seite“, erzählt Tilo Kramer. Der 53-Jährige ist über seinen Sohn, der schon immer beim Marathon geholfen hatte, zum Unterstützen gekommen, und das, nachdem er selbst die Strecke acht Male bewältigt hatte. „Als unser Sohn vor fünf Jahren zum Studieren weggezogen ist, haben wir die Versorgung bei Kilometer 37,5 übernommen“, erklärt Kramer. Was ihn dabei so fasziniert? „Die Dankbarkeit der Läufer wegen eines halben Bechers Wasser ist ergreifend. Das ist sehr emotional und gibt uns Helfern eine Menge zurück.“

 

„Es macht einfach Spaß, viele Läufer winken und freuen sich über die Versorgung und darüber, dass sie von uns angefeuert werden“, bestätigt auch Brigitte Rühl. Die 70-Jährige gehört zusammen mit ihrem Mann seit der ersten Stunde des Weiltalweg-Landschaftsmarathons zum Helferteam. Die beiden unterstützen mit Mitgliedern des Sportvereins Frisch aus Emmershausen die Halbmarathonis, die von Emmershausen aus starten. Brigitte Rühl und ihr Mann bieten neben der normalen Streckenversorgung auch Kaffee und Kuchen in Emmershausen an. Das wird sehr gut angenommen.“ 

 

„Wir hoffen, dass diese Begeisterung auch auf weitere Interessenten überspringt“, sagt Landrat Ulrich Krebs, Vorstandsvorsitzender des Naturpark Taunus. Denn es sei immer schwieriger, ehrenamtlich Engagierte zu finden. Zudem könnten einige Helfer aus Altersgründen am 22. April 2018 nicht erneut an der Strecke stehen. Es werden also dringend neue Kräfte gebraucht.

 

Wer die Läufer unterstützen will, kann sich unter info@naturpark-taunus.de beim Naturpark Taunus melden.

 

 

 

Weitere Informationen zum Naturpark unter der Rufnummer 06171/979070, oder unter www.naturpark-taunus.de.; Informationen für die Presse bei Carla Marconi, Öffentlichkeitsarbeit für den Naturpark Taunus, Tel: 06171-9790716, eMail: carla.marconi@naturpark-taunus.de