Aktuelles
Aktuelle URL als QR-Code
QR-Code
zum Schließen auf den Code klicken

Einzigartige Erlebnisse und neue Erfahrungen

Wenn Sie mit Ihrer Familie, Ihren Freunden oder Kollegen außergewöhnliche Stunden im Wald erleben wollen, sprechen Sie mit dem Profis des Naturpark Taunus. Die 25 Naturparkführer bieten Ihnen tolle Erlebniswanderungen und interessante Führungen an.

Beispielthemen

 Römer und Kelten
 Geschichte und Kultur
 Tier- und Pflanzenwelt
 Heilkräuter
 Naturschutz und -erhalt
 Leben im und am Wasser
 Wald und Holz
 Klimawandel und Nachhaltigkeit

...und vieles mehr stehen zur Auswahl.

Beginn und Ende sowie das Thema der Erlebniswanderung  können Sie individuell mit dem Naturpark vereinbaren. Angeboten werden zwei- bis dreistündige Touren ebenso wie halb- oder ganztägige Events. Verpflegung für unterwegs sollten Sie bitte mitbringen. Erforderlich sind ferner nur wetterfeste Kleidung, Sonnenschutz und stabiles Schuhwerk.
Alle Naturparkführer sind Spezialisten für ihr angebotenes Themengebiet und gehen gern auf Ihre individuellen Wünschen und Anregungen ein.

Interessiert? Weitere Details können Sie telefonisch in der Verwaltung des Naturparks unter

 (0 61 71) 97 907 0 oder per E-Mail unter info@naturpark-taunus.de erfahren.

 

Was zeichnet einen Naturparkfürer aus?

Unsere Naturparkführer sind Menschen, die sich von der Vielfalt des Taunus begeistern lassen. Alle wohnen im bzw. am Taunus und verfügen über besondere Ortskenntnisse. Darüber hinaus sind sie allesamt „zertifizierte Natur- und Landschaftsführer“. Das bedeutet sie haben eine Ausbildung gemacht, die Themen wie die Natur und Kultur des Taunus beinhaltet. Abgeschlossen wird die Ausbildung durch eine Abschlussprüfung mit einem theoretischen und einem praktischen Teil. Nun sind sie als freiwillige Helfer für den „Naturpark Taunus“ tätig und bieten im gesamten Taunus-Gebiet geführte Wanderungen zu verschiedenen Themen, jeder auf seinem Spezialgebiet.

Unsere Naturparkführer bieten viel Abwechslung, beispielsweise gibt es Nachtwanderungen, Wanderungen speziell für Kinder, Winterwanderungen, aber auch geführte Fahrradtouren. Primäres Ziel ist, dass Sie Spaß an unseren Wanderungen haben. Deshalb sind die Wanderungen für Events aller Art eine willkommene Abwechslung, für Kindergeburtstage ebenso wie für Betriebsfeste oder Familienfeste.
Natürlich aber sind wir dabei vom Wetter abhängig, aber die Naturparkführer sind auf alles vorbereitet und es lässt sich im Taunus bei jedem Wetter Interessantes entdecken...

Unsere Naturparkführer stellen sich vor

Naturparkführer Christofer Neuhaus

Ich sehe es als meine Aufgabe als Naturparkführer an, interessierten Menschen die Natur und Kultur unserer Region näher zu bringen. Neben naturkundlichen Themen beschäftige ich mich besonders mit der Geschichte und den Relikten der Kelten, Germanen und Römer im Taunus. Die von mir geführten Themen-Wanderungen habe ich entsprechend ausgerichtet.

Naturparkführer Michael Mohr

Ich bin in Butzbach geboren und lebe noch heute in der Nähe meiner Heimatstadt. Als Naturparkführer und zertifizierter Wanderführer (Dt. Wanderverband) möchte ich mit Ihnen zusammen die Schönheit des Taunus auf spannenden Wanderungen erkunden. Ich führe neben kürzeren Touren auch Tagestouren und möchte Ihnen das besondere Erlebnis einer 24-Stunden-Wanderung in unserem Naturpark nahebringen.

Meine thematischen Interessen sind breit gestreut, von Geschichte (Kelten, Römer, Mittelalter) über historische Grenzen bis zur Geologie und Bergbau der Region. Diese Themen haben mich auch zum Botschafter des Geoparkes Westerwald-Lahn-Taunus werden lassen.

Kontakt: npf.michael.mohr@gmail.com

Naturparkführerin Carmen Klee

Ich liebe meine Aufgabe als Natur- und Landschaftsführerin. Hier kann ich interessierten Menschen jeden Alters die Natur, Umwelt und Kultur unserer Region näher bringen, vieles aus alten Zeiten, wie die Herstellung alter Spielzeuge wieder aufleben lassen, die Natur erleben und erforschen und den Blick und die Wahrnehmung dafür schärfen. Die von mir geplanten Aktionen habe ich entsprechend ausgerichtet.

Meine Schwerpunkte sind weit gefächert: Ich bin Geolotse, Führer der Route der Rhein-Main-Kultur und Wildkatzenbotschafter.

Naturparkführer Jürgen Troll

Die Begeisterung zu der Taunusregion, meiner Heimat, hat mich im Jahre 2002 zum Naturparkführer beim Zweckverband Naturpark Taunus werden lassen.

Die herrliche Landschaft und das Interesse an der Heimatgeschichte, von den vorgeschichtlichen Kulturen über die Kelten, die Germanen und die Römer bis hin zu den mittelalterlichen Burgen, ist für mich so faszinierend, dass ich gerne in der Taunuslandschaft unterwegs bin. Da geteilte Freude doppelte Freude ist, möchte ich diese auf meinen Wanderungen im Naturpark Taunus  mit anderen Menschen teilen. Ich sehe meine Aufgabe darin, mit den Taunusbesuchern die Schönheiten und die Besonderheiten des Naturparks herauszufinden und zu erkunden.

Meine Schwerpunkte sind heimatkundliche Wanderungen und Wanderungen auf  alten Straßen und historischen Wegetrassen.

Naturparkführer Lothar Hügel

1951 in Braunschweig geboren, lebe ich seit 2001 in Bad Homburg vor der Höhe, habe mich selbständig gemacht und bin freiberuflich als zertifizierter Natur- und Landschaftsführer im Naturpark Hochtaunus tätig. Entdecken Sie den Taunus bei von mir geführten Wander- oder Radtouren. Für kleine und große Gruppen, gerne auch individuell für einzelne Personen, biete ich Routen an, die auf persönliche Wünsche abgestimmt werden können. Möchten Sie mehr über den Naturpark Taunus und Spezialitäten der Region aus Küche und Keller erfahren?- Dann nichts wie los! Es gilt Interessantes aus vielen Kulturen zu entdecken, denen es hier gefiel und die teilweise schon seit Jahrhunderten hier ihre Spuren hinterlassen haben. Gemeinsam können wir daran heute auch noch unseren Spaß finden und immer wieder neue Perspektiven entdecken.

Naturparkführerin Susanne Weidert-Horn
Seit über 15 Jahren im Taunus beheimatet, entdecke auch ich immer wieder neue Ecken, die ich gerne den Besucher zeigen möchte. Ich liebe es, Kindern und Erwachsenen den Wald und die Natur näher zu bringen. Dabei ist es wieder faszinierend zu sehen, wie eine Wanderung – egal wie lange und bei welchem Wetter – jeden entspannt und neugierig auf Neues macht.