Aktuelles
Aktuelle URL als QR-Code
QR-Code
zum Schließen auf den Code klicken
Neu im Programm: Kulinarische Wanderungen
verfasst am 31.08.2017, 11:49 Uhr | ALLGEMEIN

Süße Früchtchen oder doch lieber wild? Im Naturpark Taunus haben Besucher nun die Qual der Wahl. Denn erstmals hat der Naturpark zwei kulinarische Touren ins Programm aufgenommen. Dabei können die Teilnehmer den Taunus nicht nur per Pedes entdecken, sondern sich diesen auch auf der Zunge zergehen lassen.

So geht es unter dem Titel „Süße Früchtchen im Hochtaunus – vom Obstbaum zu kulinarischen Highlights“ am Sonntag, 17. September von Wilhelmsdorf über Gemünden nach Niederlauken und zurück. Die 13 Kilometer lange Strecke führt an Apfelbäumen, Holunder und Haselnussbüschen vorbei. Diese Früchte landen dann zur Mittagszeit auf den Teller der Wanderer im Landgasthof „Zur Linde“ in Gemünden. Hier erwartet sie ein dreigängiges, regionales Menü, bevor die Tour zum Diestler-Hof nach Niederlauken führt, wo das Obst zu Schnaps und Likör veredelt wird. Beginn der Wanderung, die Naturparkführer Christofer Neuhaus begleitet, ist um 9.30 Uhr am Bahnhof Wilhelmsdorf. Die Kosten pro Person betragen 44 Euro. Darin enthalten sind ein dreigängiges Menü samt Freigetränk, eine Kostprobe auf dem Diestler-Hof sowie die Betreuung durch einen qualifizierten Naturparkführer. Anmeldungen nehmen wir bis zum 13. September unter www.naturpark-taunus.de und dem Link „Kulinarische Wanderungen Süße Früchtchen“ entgegen. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 15, die Höchstzahl 25. 

Auf Waidmanns Spuren durch den eher unberührten Teil des Hochtaunus führt die zweite kulinarische Wanderung am Sonntag, 12. November. Auf der rund 12 Kilometer langen Tour, die am Bahnhof Grävenwiesbach beginnt, erkunden die Teilnehmer mit Naturparkführer Wolfgang Baumann die Spuren verschiedener Bewohner des Naturparks. Zu Mittag stärken sie sich im Traditionsgasthof „Zur frischen Quelle“ in Laubach bei einem Wildmenü, bevor sie wieder den Rückweg zum Ausgangspunkt antreten. Die Wanderung „Wald und Wild“ beginnt um 10 Uhr am Bahnhof in Grävenwiesbach und kostet 44 Euro pro Person. Im Preis sind neben dem dreigängigen Wildmenü auch ein Cocktail, ein Getränk sowie die Betreuung eines zertifizierten Naturparkführers enthalten. Interessenten können sich bis zum 8. November unter www.naturpark-taunus.de und dem Link „Kulinarische Wanderung Wald und Wild“ anmelden. Die Mindestteilnehmerzahl ist 15, die Höchstzahl 25.