Aktuelles
Aktuelle URL als QR-Code
QR-Code
zum Schließen auf den Code klicken
Schüler im Einsatz für den Naturpark
verfasst am 16.05.2017, 09:13 Uhr | ALLGEMEIN

80 Schüler der Frankfurt International School (FIS) haben einen Tag für den Naturschutz  im Naturpark Taunus  gearbeitet.  Die 13 bis 17-Jährigen halfen mit, einen   historischen Rundweg rund um Oberursel anzulegen. Die Wanderstrecke soll noch im Herbst dieses Jahres eröffnet werden.

Zwei Kubikmeter Hackschnitzel verteilten die Schüler auf dem Weg. Mit Schubkarren transportierten sie die Holzteile zu  ausgetretenen oder schlammigen Stellen und besserten den Weg aus.  Auf einem guten halben Kilometer schnitten die Schüler dann den Bewuchs zurück. Eine andere Gruppe beschäftigte sich damit, fünf der acht Stationen des Rundwegs aufzunehmen und in Kartenmaterial zu übertragen. Weitere Schüler befreiten drei Hügelgräber von Unkraut. Begleitet und angeleitet wurden die Schüler von fachkundigen Naturparkführern sowie von Mitarbeitern des Naturpark Taunus.

„Der Einsatz der Schüler war vorbildlich. Wir hoffen, durch solche Aktionen die Sensibilität der Kinder für die Natur zu erhöhen und ihr Interesse am Naturschutz zu wecken“, sagte Hermine Link, stellvertretende Geschäftsstellenleiterin des Naturparks Taunus. Link begleitete den freiwilligen Einsatz. Und auch die Schüler zeigten sich begeistert. „Ich wandere sehr gerne. Jetzt konnte ich selber beim Pflegen der Wanderwege mitmachen und  dazu beitragen, dass auch andere das Wandern genießen können“, sagt Parneel aus Indien. Auch Iris aus Griechenland freute sich über die Gelegenheit, die Natur zu erleben und zusammen mit ihren Mitschülern etwas voranzubringen. Der Naturpark freut sich über ein erfolgreiches Projekt und ist sich sicher, dass weitere dieser Art folgen werden.